Arrow

Lombardkredit auf Goldbasis schafft finanzielle Freiräume und Sicherheit

Post photo
Juni 6, 2019 views8

Gold zuhause als eiserne Reserve zuhause für unruhige Zeiten ist eine in dem stark durch Emotionen geprägten Markt bei vielen Kunden eine beliebte Anlageform – verbunden allerdings mit einer Reihe von Nachteilen. Sichere Verwahrung und Versicherung liegen dann allein im Verantwortungsbereich des Erwerbers – neben allen damit verbundenen Problemstellungen wie verstecken und wiederfinden. Dazu addiert sich die Problemstellung des teuren Erwerbs: Käufer zahlreicher Kleinstbarren, je nach Verfügbarkeit des Kapitals, zahlen in der Regel mehr als Abnehmer größerer Barren.

Interessenten, denen es genügt um die Sicherheit ihrer Bestände andernorts zu wissen, fahren in mehrfacher Hinsicht besser mit Goldsparplänen, wie sie unter anderem die Swiss Gold Treuhand anbietet. Das ist eine Tochterfirma der renommierten Swiss Gold Bank SARL im schweizerischen Zug, Hauptort des gleichnamigen Kantons. Dank Kapitalbündelung zahlreicher Investoren stellt sich hier nicht die Frage des teuren Erwerbs kleiner Einheiten. Gerade in Zeiten steigender Preise rechnet sich für Treuhänder und Anleger auch der Fakt, stets frisch vom Tagespreis zu profitieren und nicht erst das Ansparen der nächsten Tranche abwarten zu müssen. Der Kunde befasst sich allein mit seinem Edelmetallkonto und entscheidet gegebenenfalls die monatlichen Sparraten. Dieses erlaubt ihm, alle anderen Schritte auf den Treuhänder outzusourcen. Dieser steht gerade für Beschaffung, sichere Einlagerung und Bewachung und Zugänglichkeit in einem Zollfreilager, ebenso wie für Versicherung und Bestandsverwaltung durch einen unabhängigen Treuhänder.

Kaum bekannt ist ein weiterer Vorteil der Verantwortungsdelegation an einen Treuhänder. Gold ist mitnichten totes Kapital wie oft beschrieben. Kreditgeber beharren nicht unbedingt auf Grundbucheinträge oder Unternehmensanteile, wenn Sicherheit in Gold vorhanden ist. Zudem bietet der Markt Alternativen zum Verkauf und Auflösung des Goldbestandes, wenn dringend Kapital gebraucht wird. So zeigt sich beispielsweise die Swiss Gold Treuhand zur Beleihung der von ihnen erworbenen Vorräte bereit. Das eröffnet sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen die Möglichkeit, mit dem Goldkapital als Lombardkredit zu arbeiten. Die bereits erworbenen Anteile brauchen dann nicht verkauft zu werden und bleiben erhalten. Gemessen an der vorhandenen Reserve begrenzt die Goldbank die Höhe des vergebenen Kredits. Den zahlt sie dann aus gegen einen überschaubaren Zinssatz. Das holt in Gold investiertes Kapital bei Bedarf in den Wirtschaftskreislauf zurück, und das gut gesichert.