Linde AG, Bayer und Stada wissen wie schwierig Fusionen geworden sind

Bonn. Wolfgang Reitzle, Werner Baumann, Klaus  Deller. Einige der großen Namen der deutschen Wirtschaft haben in den vergangenen Monaten ihre Erfahrungen mit einem neuen Trend gemacht: Übernahmen werden schwieriger, obwohl Geld verfügbar ist und billig bleibt. Der Grund für die zunehmende Komplexität: Die Prozessregeln haben sich stark geändert. Aus bilateralen Verhandlungen der Vorstände ist ein Prozess … Linde AG, Bayer und Stada wissen wie schwierig Fusionen geworden sind weiterlesen

CRISPR – Der genetisch veränderte Supermensch

Boston. Als Eltern möchten Sie Ihren Kindern alles bieten, was sie für ein erfolgreiches und gutes Leben brauchen. Frühestmögliche Förderung, das beste Essen und mindestens 2 außerschulische Aktivitäten. Wenn man allerdings bereits beim Kinderwunsch dem zukünftigen Nachkommen alles im wahrsten Sinne des Wortes in die Wiege legen „lassen“ kann, warum nicht? Warum soll man um … CRISPR – Der genetisch veränderte Supermensch weiterlesen

Der kranke Pharmariese Merck

Darmstadt. An einem lauen Abend Ende Mai verschwand Stefan Oschmann zusammen mit den übrigen Mitgliedern der Geschäftsleitung des Darmstädter Chemie- und Pharmakonzerns Merck inmitten einer Traube von Arbeitern vor den Werkstoren an der Frankfurter Straße. Die Szene spielte sich kurz nach zehn ab, die Spätschicht war gerade beendet, die Werktätigen drängten nach draußen, und der … Der kranke Pharmariese Merck weiterlesen

Top-Manager Immelt von GE abgesägt

Boston. Kaum hatte General-Electric-Chef Jeffrey Immelt vor einem Jahr verkündet, die Konzernzentrale vom verschlafenen Connecticut ins quirlige Boston zu verlegen, fand er gleich eine schöne, neue Bleibe: eine Backstein-Villa mit vier Schlafzimmern, drei offenen Kaminen und einer holzgetäfelten Bibliothek, nahe dem Boston Public Garden. Den Kaufpreis, acht Millionen Dollar, konnte er um eine halbe Million … Top-Manager Immelt von GE abgesägt weiterlesen

USA hat auf LIDL gewartet

Washington. Die Hauptstadt Amerikas ist ein Paradies für Fahrradfahrer. Im Viertel hinter dem Kapitol säumen breite Radstreifen die Straßen, die Autofahrer gewähren Vorfahrt auch dort, wo sie dem Radler nicht zusteht. Umso irritierter war ich, als mir jüngst einer der übermotorisierten SUVs den Weg abschnitt, mit denen in Washington so ziemlich jeder unterwegs ist, der … USA hat auf LIDL gewartet weiterlesen

US-Präsident Donald Trump und seine Wahlversprechen

Washington. Die anderen verschränken die Arme und lauschen mit ironischem Grinsen, wie der Anzugträger da vorne hinter dem Rednerpult von der „Produktionsverlagerung nach Mexiko“ spricht, von „Wettbewerbsfähigkeit“, „Transitionsphase“ und „reiner Geschäftsentscheidung, nichts Persönlichem“. „Yeah, fuck you“, rufen sie. „Buuuuhhh“, rufen sie. „Motherfucker“, rufen sie. Einer von ihnen hält sein Handy hoch und filmt die Szene. … US-Präsident Donald Trump und seine Wahlversprechen weiterlesen

Nachhaltigkeit im Fokus

Die Hamburger Sparkasse (Haspa) erweitert ihr Angebot an Kapitalanlagen und legt mit dem Hamburger Nachhaltigkeitsfonds Best in Progress einen neuen Fonds über den Fondsdienstleister Deka auf. Damit reagiert die Haspa auf ein steigendes Interesse an nachhaltigen Anlagemöglichkeiten. Zudem verfolgt der Aktienfonds mit Bestin-Progress einen neuartigen Ansatz zur Definition des eigenen Anlageuniversiums. Das Volumen des nachhaltigen … Nachhaltigkeit im Fokus weiterlesen

Trump’s-Aktionionismus belastet US-Handelsbeziehungen

Washington. America first – diese Leitlinie verfolgt US-Präsident Donald Trump konsequent in den ersten Monaten seiner Amtszeit. Erst vor wenigen Wochen -hat Trump öffentlich das „Buy American“-Dekret unterzeichnet und damit nach Jahrzehnten der voranschreitenden Globalisierung ganz offiziell einen Paradigmenwechsel in der Handelspolitik der USA eingeleitet. Setzt er diesen Kurs weiter fort, wird dies Auswirkungen auf … Trump’s-Aktionionismus belastet US-Handelsbeziehungen weiterlesen

Investoren: Bevölkerungszuwachs befeuert die Wette auf die Landwirtschaft

Madrid. Die Erde muss immer mehr Menschen ernähren. Bis 2050 ist ein Anstieg der Nahrungsmittelproduktion um 70 Prozent notwendig, um die steigende Nach frage zu befriedigen. Zugleich muss der Nährwert deutlich erhöht werden, um Krankheiten wie Adipositas (Fettleibigkeit) oder Diabetes zu bekämpfen. Adipositas ist heute ein immer ernsteres Problem, das sowohl in Industrie- als auch … Investoren: Bevölkerungszuwachs befeuert die Wette auf die Landwirtschaft weiterlesen

Ford hält nichts vom „Carsharing“

Dearborn/Michigan. Der US-Autokonzern Ford glaubt nicht an das von Daimler und BMW vorangetriebene Modell des Carsharings. „Carsharing ist kein funktionierendes Geschäftsmodell. Das sehen wir daran, was diese Unternehmen bis jetzt erreicht haben“, sagte Raj Rao, CEO der Ford-Tochter Smart Mobility, dem Transatlantic-Journal. Die Sparte treibt das Geschäftsfeld Mobilitätsdienste des Konzerns voran. Jim Hackett, der den Bereich … Ford hält nichts vom „Carsharing“ weiterlesen

Kunst als Investment birgt Tücken

Hamburg. Kunst zu kaufen, bedeutet schon immer Leidenschaft, Kennertum und gutes Urteilsvermögen. Vermehrt wird Kunst als Investment in volatilen Zeiten angesehen. Und tatsächlich sind die Preise während der letzten zehn Jahre signifikant gestiegen, besonders im hochpreisigen Segment, sodass viele Sammler Werke in ihrem Portfolio haben, deren Wert über dem Einkaufspreis liegt. Sammler können ihre Kunst … Kunst als Investment birgt Tücken weiterlesen

Nato-Aufrüstungs-Ziel kann Verteidungsministerin von der Leyen nicht erreichen

Bonn. Es war ein seltener Moment der Schwäche, als sich die Bundeskanzlerin zu einer folgenschweren Unterschrift durchrang. Russland hatte gerade die Krim annektiert, und in Osteuropa ging die Kriegsangst um. „Aufrüstung“ hieß das Gebot der Stunde, und so beschlossen die 28 Nato-Staaten auf ihrem Gipfel 2014, die Militärausgaben in den kommenden zehn Jahren auf mindestens … Nato-Aufrüstungs-Ziel kann Verteidungsministerin von der Leyen nicht erreichen weiterlesen

Apokalypse CO2: Wie erklären wir Kindern und Enkel den Raubbau an unserer Erde?

Paris. Vor 25 Jahren konnte man noch Hoffnung haben, dass mit dem Erdgipfel von Rio de Janeiro ein erster Schritt zur Klimarettung gemacht werden würde, der uns, unseren Kindern und nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Umwelt bescheren würde. Wo keine Angst herrscht vor dem Anstieg des Meeresspiegels, vor der Eisschmelze, vor Naturkatastrophen, vor dem Artensterben, dem … Apokalypse CO2: Wie erklären wir Kindern und Enkel den Raubbau an unserer Erde? weiterlesen