Arrow

Vattenfall-Tochter geht an den Start

Post photo
Mai 23, 2017 views724

Berlin. Die Energieszene ist um ein Unternehmen reicher. Vattenfall hat seine Aktivitäten im Bereich der dezentralen Energieversorgungslösungen in einer neuen Gesellschaft – der Vattenfall Energy Solutions GmbH – gebündelt. Das neue Unternehmen spezialisiert sich auf individuelle Vor-Ort- Lösungen für Kunden aus Wohnungswirtschaft, Öffentlichen Einrichtungen, Gewerbe und Dienstleistungen. Vattenfall Energy Solutions geht bundesweit an den Start und bringt dabei die Kompetenz und Erfahrung aus dem mehr als 20-jährigen Geschäft mit dezentralen Energieanlagen in den bisherigen Vattenfall Kernmärkten Berlin und Hamburg ein. Hier wurden in den letzten Jahren mehr als 300 Anlagen mit individueller, klimafreundlicher und effizienter Technik konzipiert, gebaut und betrieben.

Tuomo Hatakka, Deutschlandchef von Vattenfall, zum Start der neuen Gesellschaft: „Bundesweit gibt es insbesondere im Wohnungsmarkt ein enormes Neubau- und Sanierungsgeschehen. Hier sehen wir ein großes Potenzial und einen riesigen Bedarf an innovativen, kundenspezifischen und zukunftsweisenden Energieversorgungslösungen. Diese Lösungen wird Vattenfall Energy Solutions anbieten. Wir haben große Erwartungen an unser neues Unternehmen und zugleich ambitionierte Wachstumsziele.“

Das Unternehmen hat heute seinen Standort im Berliner Innovations- und Technologiezentrum EUREF-Campus bezogen. Reinhard Müller, Vorstandvorsitzender der EUREF AG, begrüßt die Neuansiedlung: „Vattenfall Energy Solutions ist ein Unternehmen, das bereit ist, Energieversorgung neu zu denken. Mit dem Wunsch nach Vernetzung und Innovationsaustausch mit den Unternehmen und Forschungseinrichtungen auf dem Campus, passt die Vattenfall Energy Solutions GmbH wunderbar zum EUREF. Ich freue mich über einen weiteren starken Partner in unserem Technologieverbund.“

Mit etwa 40 Mitarbeitern und einem bereits etablierten Netzwerk von Kooperationspartnern soll der operative Start nun erfolgen. Dezentrale Anlagen für die Strom- und Wärmeversorgung wie beispielsweise Blockheizkraftwerke (BHKW) – auch in Kombination mit Gaskessel -, Solar- und Solarthermieanlagen, Wärmepumpen oder Holzpellet-Anlagen werden zunächst das Kerngeschäft bilden – immer maßgeschneidert für den technischen Bedarf und Wunsch des Auftraggebers. Die jeweils optimale Wärmeversorgungslösung für die Kunden zu entwickeln, zu bauen und zu betreiben, ist der Anspruch des neuen Unternehmens innerhalb des Vattenfall Konzerns. Für das erste Geschäftsjahr unter neuer Firmierung hat sich die Vattenfall Energy Solutions GmbH ein Wachstumsziel von 30 Megawatt thermisch gesetzt.

Passend zu neuem Namen und Standortwechsel hat das dezentrale Geschäft von Vattenfall auch seine Kundenansprache optimiert: Auf der Website energy-solutions.vattenfall.de präsentiert sich das Unternehmen in neuem Look und setzt auch personell die Weichen auf Wachstum: Die Geschäftsführung der Vattenfall Energy Solutions haben Hanno Balzer (46) und Christian Feuerherd (41) übernommen. Carolin Süß (31) verantwortet den bundesweit ausgerichteten Bereich „Acquisition & Installation“.