Arrow

Interview mit Karl-Heinrich Gasser von Vista Holding Group AG

Post photo
November 23, 2018 views47

Zürich. Redaktion: Herr Gasser, in Geldangelegenheiten kennen sich die Schweizer aus. Ihren guten Ruf haben sich die Eidgenossen in vielen Jahrzehnten seriöser Bankgeschäfte erworben. Wo steht die Vista Holding Group im Umfeld vieler großer Namen, die man mit sicheren Geldanlagen in Verbindung bringt?

K-H Gasser:  Wir genießen in der Schweiz einen ausgezeichneten Ruf als zuverlässiges und seriöses Unternehmen. Als Verwaltungsrat bin ich natürlich für die Geschäfte unserer AG verantwortlich und habe daher ein persönliches Interesse daran, dass unsere Kunden bei uns gut aufgehoben sind. Bedeutet, dass wir dem Klientel den Eindruck vermitteln wollen, dass die uns gewährten Darlehen optimal und gewinnbringend genutzt werden, damit der damit verbundene Zinssatz noch lange auf dem aktuell hohen Niveau gehalten werden kann.

Redaktion:  Apropos Zinsen: Sie bieten eine Spitzen-Verzinsung im hohen einstelligen Bereich, zuweilen sogar im zweistelligen bis zu 12% p.a. Wodurch sind solche spektakulären Zinssätze möglich?

K-H Gasser:  Man sollte in diesem Zusammenhang nicht den Fehler machen, die Banken mit den Unternehmen der freien Wirtschaft zu vergleichen. Bankhäuser stecken in gigantischen finanziellen Verbindlichkeiten, die aus hohen Mitarbeiterzahlen, teuren Filialnetzen mit hohen Mieten und hohen Folgekosten wie Abfindungen oder Betriebsrenten resultieren. Diese Kosten hat die Vista Holding Group AG nicht, wir bewegen uns da in einem relativ kleinen, kalkulierbaren Rahmen. Darüber hinaus generieren wir durch unser operatives Geschäft hohe Margen, weil wir clever investieren. Diese geben wir anteilig an unsere Kunden weiter. Wir agieren völlig unabhängig vom Leitzins und kalkulieren nach eigenen Parametern, wobei wir das Vertrauen unserer Darlehensgeber angemessen honorieren. Daher kommen die guten Zinsen, die wir gerne bezahlen.

Redaktion: Wie kann man sich Ihr operatives, also Ihr Tagesgeschäft, denn vorstellen?

K-H Gasser: Unser Unternehmen kann man durchaus als Multikonzern bezeichnen, der in verschiedenen Wirtschaftsbereichen tätig ist und durch die Diversifikation von unterschiedlichen Wertschöpfungsketten profitiert. Schwerpunkt unseres Beteiligungsgeschäftes ist der Bereich Energie mit dem Fokus auf erneuerbaren Energien, zusätzlich sind wir in der Baubranche und dem Telekommunikationswesen aktiv. Jeder weiß, dass gerade heutzutage im Baugeschäft riesig verdient wird, dass die Kundenzahl im Telekommunikationsbusiness steigt und die Diskussionen der Energiewende kein Ende nehmen. Speziell die erneuerbaren Energien wie Solar, Wind oder Biomasse sind Energien der Zukunft, die einen hohen Zulauf haben. Unsere Aufgabe ist es dabei, Beteiligungen an profitablen Unternehmen dieser Branchen einzugehen, die mittel- bis langfristig eine hohe Wertsteigerung garantieren und bei Verkauf hohe Gewinne abwerfen.

Redaktion: Stichwort „erneuerbare Energien“: Was glauben Sie, wann haben die sich endgültig durchgesetzt gegenüber den fossilen Brennstoffen?

K-H Gasser: Normalerweise müsste der Anteil nicht-fossiler Brennstoffe bereits heute viel höher sein, aber die Kohle-Lobby aus Braun- und Steinkohle bremst diese Entwicklung. Dabei weiß jeder, dass die Erderwärmung und Co2-Verschmutzung besonders aus diesen Quellen stammt. Dezentrale Energiesysteme wie Brennstoffzellen sind die Zukunft und eigentlich müssten in den nächsten 5-10 Jahren 50-60% der erzeugten Energie aus natürlichen Ressourcen gewonnen werden, also Wind und Solar beispielsweise. Klimapolitisch gibt es keine Alternativen zu erneuerbaren Energien. Diese werden sich genauso durchsetzen wie die künstliche Intelligenz und die Digitalisierung.

Redaktion: Wie kann sich ein Investor an der Vista Holding Group AG beteiligen?

K-H Gasser: Um Teil unserer eidgenössischen Erfolgsgeschichte zu werden, können Investoren bereits ab 5.000 Euro Einlage einen Vertrag über ein Nachrang-Darlehen mit uns abschließen, welcher eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten hat und eine jährliche Verzinsung von 8-12 Prozent garantiert. Über die firmeneigene Homepage (www.vistainvestment.de ) kann man sich in ein Formular eintragen und ein kostenloses Angebot anfordern. Unsere Kundenberater setzen sich dann unverzüglich mit jedem Interessenten in Verbindung.

Redaktion: Das dürfte Ihre Kunden interessieren: Wie bewerten Sie die Zukunftsaussichten der Vista Holding AG?

K-H Gasser: Unser Unternehmen gibt es seit fast 35 Jahren und wir konnten uns in der Zeit große Kompetenzen und eine aussagekräftige Expertise aneignen, die uns befähigen, den geschäftlichen Erfolg weiter zu maximieren. Die von uns ausgewählten Wirtschaftsbereiche bieten uns genügend Potenzial, um mindestens in den nächsten 5-10 Jahren weiter erfolgreich an den verschiedenen Märkten tätig zu sein. Die Auswahl unserer Beteiligungsfelder ist sorgfältig gewählt und bietet zukunfts- und gewinnorientierte Marktchancen. Die Nullzinspolitik der europäischen Zentralbank spielt uns dabei in die Karten, denn wir bieten eine gewinnbringende Alternative, die Investoren die Möglichkeit gibt, kurz,- mittel,- oder langfristig Kapital anzulegen und sehr gute Zinsen zu generieren.

Redaktion:  Wir danken Ihnen für das aufschlussreiche Gespräch, Herr Gasser.